Reif für die Insel?

Seit Mitte des 18. Jahrhunderts wird in Kuba Kaffee angebaut. Nach der Revolution des 20. Jahrhunderts ging der Großteil der Ernte nach Osteuropa, inzwischen sind aber auch bei uns wieder Spitzenqualitäten zu haben. Der Serrano ist von sanftem Körper mit einer feinen Süße zwischen Vanille und Honig und schmeckt so gar nicht nach Zigarre, Rum oder Rauschebart.