Kaffee-Fibel

Espresso/Kaffee Sidamo Shakiso

Noch eine grandiose Entdeckung der Deutschen Röstergilde bei Rosendahl: Der äthiopische Sidamo von der Shakiso-Farm ist voll und vielschichtig, naturbelassen und bekömmlich. Wer genau hinschmeckt, wird mit feinen Noten von Kastanie, Muskat und exotischen Früchten belohnt.

Herkunft Zentral-Äthiopien
Lage Guji-Zone, Oromia
Anbauhöhe 1.800 bis 2.000 m
Ernte manuell
Aufbereitung gewaschen, sonnengetrocket

Foto: Deutsche Röstergilde


Etwa 450 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Addis Abeba liegt das Oromia-Plateau. Die privat geführte Shakiso-Farm wird von etwa 200 Familien bewirtschaftet. Für die Kultivierung der Heirloom-Varietäten werden nur Samen von besonders resistenten, über 90 Jahre alten Mutterpflanzen verwendet. Sie garantieren ein von Natur aus gesundes Wachstum, gänzlich ohne chemische Düngung.

 

Die Kaffeekirschen reifen im Schatten mächtiger Urwaldriesen besonders langsam heran und entwickeln ein facettenreiches Aroma. Die selbst für äthiopische Verhältnisse hohen Anbaulagen garantieren ein gemäßigt tropisches Klima mit viel Niederschlag und konstanten Temperaturen zu jeder Tageszeit. Auf diesen Höhen ist die Zahl natürlicher Feinde stark begrenzt. Der Anteil an Koffein und unangenehmen Säuren zum Schutz vor Insekten ist daher vergleichsweise gering.

 

 


Verwendung nur mit Erlaubnis der Rösterei Rosendahl